Showa Denko schließt sich Salzgitters SALCOS®-Initiative für CO2-armen Stahl an

Strategische Zusammenarbeit mit Salzgitter Flachstahl vereinbart

Showa Denko Carbon und der Salzgitter-Konzern haben eine strategische Lieferpartnerschaft (SSP) für die Lieferung von UHP- und Pfannenofen-Graphitelektroden (ΩMEGA) geschlossen.
Showa Denko Carbon hat das Elektrodengeschäft von SGL Carbon im Jahr 2017 übernommen und liefert damit seit der Inbetriebnahme des Miniwalzwerks in Peine im Jahr 1996 den Großteil der UHP-Graphitelektroden für die Elektrolichtbogenöfen (EAFs). Mit der Umstellung der Metallurgie in Salzgitter im Rahmen des SALCOS® – Salzgitter Low CO2 Steelmaking-Programms wird der Bedarf an Ultrahochleistungs-Graphitelektroden steigen. Darüber hinaus hat Showa Denko ΩMEGA entwickelt, eine in Europa hergestellte Pfannenofenelektrode – ein Produkt, das häufig von ausländischen Lieferanten hergestellt wird.
Die bei der Produktion verbrauchten Elektroden sollen im Rahmen der Unternehmensstrategie Salzgitter AG 2030″ recycelt werden, und die beiden Unternehmen wollen auch bei der Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks zusammenarbeiten.

Mako Takeda, CEO von Showa Denko Carbon: „Die Showa Denko Group hat den Gedanken der Nachhaltigkeit zur Grundlage der Unternehmensführung gemacht. Die strategische Lieferpartnerschaft mit Salzgitter ist ein greifbares Beispiel dafür, wie wir mit anderen Branchenführern zusammenarbeiten und durch Innovation und Geschäft einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen können.“

Ulrich Grethe, Leiter des Geschäftsbereichs Stahlerzeugung, kommentierte: „Partnerschaften für Circular Solutions sind ein Eckpfeiler unserer neuen Unternehmensstrategie ‚Salzgitter AG 2030‘. Die Vereinbarung mit Showa Denko Carbon ermöglicht es uns, die notwendigen Schritte zur Realisierung von SALCOS® zu gewährleisten und stellt im Vorfeld sicher, dass die Produktion von kohlenstoffarmem Stahl über die neue Produktionsroute in Salzgitter ab Ende 2025 erfolgen kann.“

 

Der Salzgitter-Konzern umfasst mehr als 150 internationale Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und beschäftigt weltweit über 24.000 Mitarbeiter.  Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschafteten sie einen Außenumsatz von rund 10 Mrd. Euro bei einer Rohstahlkapazität von 7 Mio. Tonnen.

Showa Denko Carbon ist der weltweit führende Anbieter von Ultra-Hochleistungs-Graphitelektroden und eine Tochtergesellschaft der Showa Denko Group, einem der größten Chemieunternehmen Japans. Weltweit beschäftigt die Showa Denko Gruppe über 30.000 Mitarbeiter.

Kontakte

James Gehrman
Global Marketing – Showa Denko Carbon
email: jgehrman@showadenkocarbon.com

Robert Lux
Managing Director – Showa Denko Carbon
email: robert.lux@showadenkocarbon.com

Thorsten Möllmann
Head of Group Communications / Group Spokesman
Telephone: +49 (0)5341 21 2300
email: moellmann.t@salzgitter-ag.de
www.salzgitter-ag.com

Markus Heidler
Head of Investor Relations
Telephone: +49 (0)5341 21 1852
email: heidler.m@salzgitter-ag.de
www.salzgitter-ag.com

Previous
Showa Denko Carbon und Sidenor haben eine strategische Lieferpartnerschaft (SSP) geschlossen